Pressemitteilung

Die H&M Foundation vergibt eine Million Euro und ein Coaching-Programm für Ideen zur Neuerfindung der Modeindustrie - mit besonderem Augenmerk auf digitale Innovationen

Heute startet die gemeinnützige H&M Foundation die vierte Runde ihres jährlichen Innovationswettbewerbs Global Change Award auf globalchangeaward.com. Mit mehr als 8.000 Einsendungen aus 151 Ländern, seit dem Start im Jahr 2015, ist der Global Change Award DER Wettbewerb für zirkuläre Innovationen und wurde bereits der „Nobelpreis der Mode“ genannt. Er bietet eine wirkungsvolle finanzielle Unterstützung und ein einjähriges Coaching für Innovatoren, die Lösungen gefunden haben, um den Wandel hin zu einer zirkulären Modeindustrie voranzutreiben und so den Planeten und Lebensbedingungen zu schützen. In diesem Jahr liegt das Augenmerk speziell auf Ideen der Digitalisierung. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 17. Oktober.

29 Aug, 2018 08:00 MESZ

To speed up the shift from the standard linear model where clothes often end up in the landfill, to a circular model where materials can be reused or recycled, the Global Change Award was initiated in 2015 by H&M Foundation, in collaboration with Accenture and the KTH Royal Institute of Technology in Stockholm.

,„Neue Ideen sind die Grundlage für Wandel und sie zu skalieren, ist eine enorme Herausforderung für alle Innovatoren. Zusammen mit unseren Partnern Accenture und dem KTH Royal Institute of Technology haben wir Gewinner aus den vergangenen Jahren gesehen, die mithilfe des Accelerator Programms Jahre ihres Zeitplans einsparen konnten", sagt Karl-Johan Persson, Vorstandsmitglied der H&M Foundation und CEO von H&M Hennes & Mauritz AB.

"Nun brennen wir darauf, fünf neue Kreislauf-Helden zu begrüßen und jeden zu ermutigen, der eine der weltweit größten Industrien mit neu gestalten möchte."

Karl-Johan Persson, Vorstandsmitglied der H&M Foundation und CEO von H&M Hennes & Mauritz AB

Der Global Change Award, welcher 2015 von der H&M Foundation in Zusammenarbeit mit Accenture und dem KTH Royal Institute of Technology in Stockholm ins Leben gerufen wurde, möchte die Spielmacher von morgen finden. Ideen können von jedem und überall herkommen. Die fünf Länder mit den meisten Einsendungen seit 2015 sind Indien, die USA, Italien, Nigeria und Großbritannien. Die Innovation sollte das Potenzial haben, Mode kreislauffähig zu machen und dabei den Planeten und unsere Lebensbedingungen zu schützen. Kriterien sind dabei der Einfluss und die Skalierbarkeit der Ideen, dass sie neu und ökonomisch nachhaltig sind und dass das Team dahinter den Unterschied machen kann.

„Innovation und Zusammenarbeit führen den Wandel der Mode zu einer zirkulären und nachhaltigen Zukunft an. Die Unterstützung des Global Change Awards für Innovatoren von Materialien und Systemen hilft nicht nur dabei, den Erfolg jedes einzelnen Kandidaten zu vergrößern, sondern hat auch einen Einfluss auf den Fortschritt der globalen Modeindustrie.“

Steven Kolb, Präsident und CEO von The Council of Fashion Designers of America und Mitglied der Global Change Award 2019 Expertenjury.

Gewinner der vergangenen Jahre, mit unerwarteten Techniken, Methoden und Materialien, zeigen eine unbeschreibliche Breite an innovativen Möglichkeiten und wie diese Lösungen für große Herausforderungen hervorbringen können.  

Der diesjährige Bewerbungszeitraum geht vom 29. August bis zum 17. Oktober. Eine internationale Expertenjury mit umfangreichem Wissen in den Bereichen Mode, Umwelt, Kreislaufwirtschaft, Unternehmertum und Innovation wählt die fünf Gewinner, welche im Rahmen der großen Award Zeremonie in der Stockholm City Hall am April 2019 prämiert werden.

„In diesem Jahr haben wir ein besonderes Auge auf digitale Innovationen, die einen signifikanten Einfluss auf Effizienz, Planung und Ressourcen-Einsatz haben können – von der Gewinnung des Rohmaterials bis hin zum Ende des Produktzyklus. Digitalisierung hat das Potenzial, an der Wurzel anzusetzen und neu zu gestalten. Gleichzeitig können sie Produzenten, Verkäufern und Kunden dabei helfen, den Kreislauf zu schließen", sagt Erik Bang, Innovation Lead der H&M Foundation.  

“In diesem Jahr haben wir ein besonderes Auge auf digitale Innovationen, die einen signifikanten Einfluss auf Effizienz, Planung und Ressourcen-Einsatz haben können – von der Gewinnung des Rohmaterials bis hin zum Ende des Produktzyklus."

Erik Bang, Innovation Lead, H&M Foundation.

Die H&M Foundation rief den Wettbewerb ins Leben, um Innovationen zu finden, die einen Wandel der gesamten Industrie ermöglichen. Die Gewinner könne zusammenarbeiten mit wem immer sie möchten. Weder die gemeinnützige H&M Foundation noch die H&M Gruppe beanspruchen Anteile oder geistige Eigentumsrechte der Innovationen.

Der Film zum Launch: https://youtu.be/xxExHXyhwNo

Weitere Informationen zum Global Change Award, Pressematerial und Hinweise zur Bewerbung: https://globalchangeaward.com/  

 

KONTAKT

Diana Amini
Global Manager, H&M Foundation
diana.amini@hmfoundation.com

+46 (0)72 980 48 02
https://hmfoundation.com/

 

 

INFORMATIONEN FÜR JOURNALISTEN

EXPERTENJURY

  • Amy Webb, Quantitative Futurist, Gründerin des Future Today Institute und Professorin für Strategic Foresight an der NYU Stern School of Business
  • Bandana Tewari, Contributor, The Business of Fashion
  • Chiling Lin, Schauspielerin und Nachhaltigkeistinfluencer
  • Edwin Keh, CEO des The Hong Kong Research Institute of Textiles and Apparel
  • Leila Janah, Sozialunternehmerin, CEO und Gründerin von Samasource und LXMI
  • Steven Kolb, Präsident und CEO von The Council of Fashion Designers of America
  • Tariq Fancy, Gründer und Vorsitzernder von Rumie / CIO Sustainable Investing, BlackRock
  • Wanjira Mathai, Vorsitzende der Wangari Maathai Foundation
  • William McDonough, Vorstandsvorsitzender, McDonough Innovation

 

UPDATES ZU DEN GLOBAL CHANGE AWARD GEWINNERN DER LETZTEN JAHRE

Die Gewinner des Global Change Award 2018 nehmen derzeit am einjährigen Innovation Accelerator Program teil, welches sie nach Stockholm, New York und Hong Kong führt.

Detaillierte Informationen zur Entwicklung der einzelnen Innovationen stehen hier bereit: globalchangeaward.com/winners/

 

____________________________________________________________________________________________________

 

Der Global Change Award würde 2015 von der H&M Foundation ins Leben gerufen, eine gemeinnützige globale Stiftung, die von der Familie Stefan Persson, den Gründern und Haupteigentümern der H&M-Gruppe, privat finanziert wird. Mithilfe von Partnerschaften mit Organisationen aus aller Welt, hat sich die H&M Foundation zum Ziel gesetzt, den Fortschritt voranzutreiben, der notwendig ist, um die UN Sustainable Development Goals bis 2030 zu erreichen. Der Fokus liegt auf den Schwerpunktbereichen Bildung, Wasser, Gleichberechtigung und Planet. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, durch intensive Förderung grüner, wahrhaft bahnbrechender Ideen den Ressourcenkreislauf von Mode zu schließen und die natürlichen Ressourcen der Erde zu schützen. Der Global Change Award ist einer der größten Wettbewerbe für Innovationen im Frühstadium und die erste Initiative dieser Art innerhalb der Modeindustrie.

Weitere Informationen stehen auf globalchangeaward.com und hmfoundation.com bereit.

H&M uses cookies to give you the best experience on our website. If you continue to use our services, we'll assume that you're happy with this. Find out more about cookies.