Artikel

H&M GRUPPE IST DER GRÖSSTE ABNEHMER VON NACHHALTIGER BAUMWOLLE UND KÜNSTLICHEN ZELLULOSEFASERN

- Auf Vollgas in Richtung der Nutzung ausschließlich nachhaltiger Materialien.
Textile Exchange hat seinen jährlichen Preferred Fiber Materials Market Report veröffentlicht, in dem die H&M Gruppe als weltweit größter Nutzer von nachhaltiger Baumwolle und künstlichen Zellulosematerialien (unter anderem etwa Lyocell) genannt wurde. Dies bringt uns einen Schritt näher an unser Ziel, ab 2030 ausschließlich recyceltes und Material aus anderen nachhaltigen zu nutzen.

23 Okt, 2018

Dass wir auf einem Planeten mit limitierten natürliches Ressourcen leben, bedeutet, dass die Modeindustrie in Zukunft nicht mehr auf gleiche Art und Weise funktionieren wird, wie heute. Wir glauben, dass ein Unternehmensmodell, angetrieben von nachhalten Materialien, die wieder und wieder genutzt werden können, der einzige Weg ist, um Mode nachhaltig zu gestalten.

„Diese Unternehmen erkennen den Bedarf, sich einzusetzen und diese Fortschritte wirklich tief in ihre Unternehmensstrukturen einzubetten.“ Textile Exchange.

„Die Vorreiter des Rankings zeigen eine wirkliche Einsatzbereitschaft für Verbesserung.  Die Daten zeigen, dass der kontinuierliche Vergleich und Entwicklungswille zu Verbesserungen und deutlichen Ergebnissen führt. Diese Unternehmen erkennen den Bedarf, sich einzusetzen und diese Fortschritte wirklich tief in ihre Unternehmensstrukturen einzubetten“, sagt Liesl Truscott, Director of Europe & Materials Strategy, Textile Exchange.

In der H&M Gruppe haben wir uns voll und ganz unserem Ziel verschrieben, ab 2030 ausschließlich recyceltes sowie Material aus anderen nachhaltigen Quellen zu nutzen. Einer unserer Meilensteine auf dieser Reise ist es, dass all unsere Baumwolle bereits ab 2020 aus nachhaltigen Quellen stammen soll. Wir sind stolz, einer der weltweit größten Nutzer nachhaltiger Baumwolle zu sein – welche Bio-Baumwolle, recycelte Baumwolle und Baumwolle aus der Better Cotton Initiative umfasst – sowie von nachhaltigen, menschengemachten Zellulosefasern. Nach dem aktuellen Preferred Fiber Materials Market Report von Textile Exchange ist die H&M Gruppe außerdem der weltweit größte Nutzer von nachhaltig gewonnenen Daunen und einer der größten Abnehmer von nachhaltig gewonnener Wolle.  

„Mit unserer jährlichen und stetig wachsenden Nutzung von nachhaltig gewonnenen Materialien, hoffen wir, andere Akteure in der Industrie zu einer nachhaltigen Zukunft der Mode inspirieren zu können.“
H&M Gruppe

„Mit unserer jährlichen und stetig wachsenden Nutzung von recycelten und anderen nachhaltig gewonnenen Materialien, erhöhen wir nicht nur die Nachfrage nach vermehrt genutzten Materialien wie Bio-Baumwolle, sondern nehmen auch Einfluss auf die Skalierbarkeit von neuen nachhaltigen Materialien. Wir hoffen, andere Akteure in der Industrie zu einer nachhaltigen Zukunft der Mode inspirieren zu können“, sagt Cecilia Brännsten, Environmental Sustainability Manager der H&M Gruppe.

In Zukunft wird die Modeindustrie im Vergleich zu heute viele verschiedenen neue Materialien nutzen. Mithilfe der H&M Conscious Exclusive Kollektion führt die H&M Gruppe jedes Jahr neue Materialien in ihr Sortiment ein, um die neuesten Innovationen zu entdecken. Einige Beispiele hierfür sind Bionic®, welches aus an Küsten gesammeltem Plasti gemacht wird, recycelter Kaschmir und recycelter Samt aus recyceltem Polyester.

MATERIAL ZIELE DER H&M GRUPPE

  • Baumwolle ist das Material, welches wir am meisten nutzen und unser Ziel ist es, dass all unsere Baumwolle ab 2020 aus nachhaltigen Quellen stammt. 2017 waren 59% der von uns genutzten Baumwolle Bio-, recycelt oder BCI-Baumwolle.
  • Von all den Materialien, die wir 2017 nutzten, stammten 35% aus nachhaltigen Quellen oder waren recycelt. Unser Ziel ist es, bis 2030 100% zu erreichen.

Weitere Informationen zu den von der H&M Gruppe genutzten nachhaltigen Materialien steht hier bereit: hm.com/sustainability.

ÜBER TEXTILE EXCHANGE
Textile Exchange ist eine globale, gemeinnützige Organisation, die Leitlinien im Bereich nachhaltiger Fasern und Materialien schafft. Die Organisation treibt sechs führende Industriestandards voran und sammelt und veröffentlicht darüber hinaus wichtige Industriedaten und Einblicke, die es Marken und Händler ermöglichen, die Nutzung der von ihnen gewählten Fasern und Materialien zu messen und zu verwalten. Mit mehr als 260 Mitgliedern, welche führende Marken, Händler und Zulieferer repräsentieren, beschleunigt Textile Exchange bedeutsam den Einsatz bevorzugter Fasern und Materialien und die Annahme von Standards und Zertifikationen innerhalb der globalen Textilindustrie. Weitere Informationen stehen hier bereit: TextileExchange.org.

 

H&M group communications:
Telephone: +46 8 796 53 00
E-mail: groupmediarelations@hm.com

H&M uses cookies to give you the best experience on our website. If you continue to use our services, we'll assume that you're happy with this. Find out more about cookies.